Beitragsseiten

 

Bisherige Saison 2012/2013

 

Testspiel:  Sonntag, 12.08., 16 Uhr  SV Kaisersbach - TSV  1:1 (0:1)

Tor: Marius Pfender

Es spielten: Trescher, P. Frank, Seitz, Mörtzschky, Beier, Winkler, Bernert, Weiblen, M. Pfender, Weinmann, Fotiadis, Arnold, Gäsert, Rommel

 

Testspiel:  Mittwoch, 08.08., 19:30 Uhr  TSV Nellmersbach - TSV  1:4 (0:3)

Tore: Fabian Weinmann, Marius Pfender (2), Felix Weiblen

Es spielten: Lafferton, P. Frank, Seitz, Mörtzschky, Winkler, Bernert, Weiblen, Hetzer, M. Pfender, Weinmann, Fotiadis, Arnold, Kurtulaj, Rommel

 

Testspiel:  Sonntag, 05.08., 15 Uhr  SV Vaihingen - TSV  0:0

Es spielten: Lafferton, P. Frank, Seitz, Beier, Winkler, Bernert, Weiblen, Hetzer, M. Pfender, Weinmann, Fotiadis, Arnold

 

Testspiel: Donnerstag, 02.08., 19 Uhr  TSV - SGV Freiberg/Neckar  1:7 (0:3)

 

Tor: Fabian Weinmann

Es spielten: Trescher, Rommel, Seitz, Beier, Mörtzschky, Bernert, Weiblen, Hetzer, M. Pfender, Weinmann, P. Frank, Gäsert, Winkler, Arnold, , Fotiadis, Lafferton

 

Testspiel: Sonntag, 29.07., 17 Uhr  TSV Schmiden - TSV  0:2 (0:1)

Tore: Marius Pfender, Fabian Mörtzschky

Es spielten: Lafferton, Rommel, Honner, Winkler, P. Frank, Gäsert, Arnold, Renz, Fotiadis, Kurtulaj, M. Pfender, Seitz, Beier, Mörtzschky, Bernert

 

WFV-Pokal: Samstag, 28.07., 17 Uhr  TSV - FSV Waiblingen 0:1 (0:0) 

Siehe gesonderter Spielbericht.


Testspiel: Donnerstag, 26.07., 19:30 Uhr  TSV - SG Sonnenhof Großaspach II  2:5 (0:2)

Tore: Kadir Akyüz, Fabian Weinmann

Es spielten: Trescher, P. Frank, Rommel, Honner, Mörtzschky, Hetzer, Bernert, M. Pfender, Weiblen, Seitz, Weinmann, Lafferton, Akyüz, Renz, Kurtulaj, Fotiadis, Winkler, Arnold, Gäsert

 

Testspiel: Sonntag, 22.07., 17 Uhr  SC Weinstadt - TSV  3:8 (2:3)

Tore: Kadir Akyüz (2), Marcel Hetzer (2), Fabian Weinmann (3) und Gianni Blancone.

Es spielten: Lafferton, Rommel, Seitz, Honner, Winkler, Hetzer, Fotiadis, Arnold, Kurtulaj, M. Pfender, Akyüz, P. Frank, Beier, Mörtzschky, Blancone, Weinmann

 

Testspiel: Samstag, 21.07., 17 Uhr  TSV - VfB Neckarrems  1:3 (0:1)

Tor: Kadir Akyüz

Es spielten: Lafferton, P. Frank, Seitz, Mörtzschky, Beier, Hetzer, Blancone, M. Pfender, Renz, Bernert, Weinmann, Trescher, Fotiadis, Winkler, Kurtulaj, Akyüz, Honner

 

Testspiel: Donnerstag, 19.07., 19:30 Uhr  TSV - TSV Deizisau  3:5 (0:2)

Tore: Marius Pfender, Ilir Kurtulaj und Kevin Renz.

Es spielten: Trescher, Rommel, P. Frank, Honner, Winkler, Arnold, Fotiadis, Weiblen, Renz, M. Pfender, Weinmann, Lafferton, Kurtulaj, Seitz, Beier, Bernert, Blancone

 

Testspiel: Sonntag, 15.07., 16 Uhr     TSV - SV Ebersbach 4:4 (2:1)

Tore: Fabian Weinmann (2), Tim Schäfer und Ilir Kurtulaj.

Es spielten: Lafferton, P. Frank, Seitz, Beier, Mörtzschky, Hetzer, Renz, Bernert, Blancone, M. Pfender, Weinmann, Trescher, Fotiadis, Winkler, Arnold, Kurtulaj, Rommel, Weiblen, Akyüz, Schäfer, Honner

 

Testspiel: Mittwoch, 11.07., 19:30 Uhr     VfL Sindelfingen - TSV 4:1 (1:0)

Tor: Kadir Akyüz.

Es spielten: Janssen, P. Frank, Fotiadis, Mörtzschky, Honner, Hetzer, Seitz, Weiblen, Blancone, M. Pfender, Weinmann, Lafferton, Renz, Winkler, Arnold, Kurtulaj, Rommel, Bernert, Akyüz, Schäfer

 


Freitag, 06.07., 18:30 Uhr   TSV - VfB  Stuttgart (Bundesliga)  0:16 (0:8)

Erlebnisfußball für den Aufsteiger Schwaikheim
1900 Fans sehen den 16:0-Sieg des Bundesligisten VfB Stuttgart beim künftigen Landesligisten TSV Schwaikheim

Standesgemäß mit 16:0 hat Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart gestern Abend das Freundschaftsspiel beim TSV Schwaikheim gewonnen und zeigte dabei viele sehenswerte Ballstafetten. Natürlich spielte das Resultat eine eher untergeordnete Rolle: Viel wichtiger war das einmalige Erlebnis, das die Spieler des Landesliga-Aufsteigers und die 1900 Fans hatten. Ausschließlich fröhliche Gesichter gab’s gestern zu sehen auf dem Schwaikheimer Sportgelände, alles war geboten: prima Fußballwetter, prall gefüllte Zuschauerränge – inklusive ein paar Zaungästen –, ein nahezu bundesligatauglicher Rasen. Und der Erstligist präsentierte sich dazu äußerst spielfreudig.

Gut gelaunt war auch Thomas Sommer, Meistertrainer des TSV Schwaikheim. Vor und nach dem Spiel. Auch wenn dem Bezirksliga-Meister das i-Tüpfelchen verwehrt geblieben ist. „Wenn wir ein Tor schießen würden, wäre das schon schön“, sagte Sommer vor dem Spiel. Das hat nicht ganz hingehauen, aber seine Spieler zogen sich dennoch achtbar aus der Affäre. Und die 16 Gegentreffer dürfte Sommer leicht verschmerzt haben. „Für unsere Spieler ist es eine tolle Sache, mal gegen Profis zu spielen. Da ist das Ergebnis nachrangig.“ Einen Sieg hatten die Schwaikheimer bereits vor der Partie in der Tasche. Bei einem Gewinnspiel hatten sich über 100 Fußball-Vereine aus dem Ländle beworben, und die Schwaikheimer zogen das große Los. Das Spiel gegen den VfB war sozusagen das nachträgliche Präsent zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Landesliga. Die Wasenkicker kamen fünf Tage nach dem Trainingsauftakt – bis auf EM-Spieler William Kvist sowie die verletzten Daniel Didavi und Johan Audel – mit dem kompletten Kader nach Schwaikheim. Da gab’s natürlich allerlei zu bestaunen – beispielsweise den ersten Saisontreffer des VfB. Nachdem der Korber Cacau seine Fast-Nachbargemeinde mit einem Pfostentreffer in der 13. Minute noch vom Rückstand verschont hatte, traf Artur Boka – mit modischer Balotelli-Frisur – eine Minute später aus der Distanz. Das 0:2 besorgte VfB-Neuzugang Tunay Torun (19.). Bis zu diesem Zeitpunkt hielten die Schwaikheimer prima mit, verdichteten in der eigenen Hälfte geschickt die Räume – und sie waren sogar vor dem Rückstand gefährlich vor dem Tor von Sven Ulreich aufgetaucht. Kosta Fotiadis verpasste eine Hereingabe von Kadir Akyüz nur knapp. Im zweiten Abschnitt der ersten 45 Minuten fand der VfB mit gekonntem, direkten Kurzpassspiel die Lücken in der Schwaikheimer Deckung und legte bis zur Pause noch sechs teilweise sehr schön herausgespielte Tore vor bis zum 0:8 (Ibrahima Traoré, Cacau, zweimal Tamas Hajnal, Torun, Serdar Tasci). Es war allerdings keineswegs so, dass jeder Schuss sein Ziel fand. Der in der 25. Minute für Dominik Trescher eingewechselte TSV-Keeper Sven Janssen hielt einige Male prächtig. Im zweiten Spielabschnitt wechselte VfB-Trainer Bruno Labbadia sein komplettes Team. Und auch das kombinierte spielfreudig. Dabei fügten sich die beiden Youngster Kevin Stöger (19) und Raphael
Holzhauser (20) nahtlos ins Spiel ein. Die beste Möglichkeit zum Ehrentreffer hatten die Schwaikheimer bereits in der 47. Minute. Felix Weiblen tauchte in aussichtsreicher Position vor VfB-Torhüter Marc Ziegler auf, doch Weiblen rutschte der Ball über den Spann. Die Zuschauer feuerten ihre Schwaikheimer unverdrossen an – und sie hatten dabei viel Spaß. „Hand, Hand“ schrie eine kleine Gruppe, als sich VfB-Spieler Cristian Molinaro den Ball zum Einwurf schnappte oder „auf jetzt, da sind sie anfällig“, als die Schwaikheimer zu einem ihrer wenigen Eckbälle antraten. Die VfB-Defensive ließ allerdings nichts anbrennen, logischerweise mehr Mühe hatte die Schwaikheimer Abwehr mit den Stuttgarter Angreifern. Auch in den zweiten 45 Minuten schlug’s achtmal im Gehäuse ein, wobei sich die Schwaikheimer tapfer wehrten. Gegen Torjäger Vedad Ibisevic indes, der viermal traf, haben’s auch Erstliga-Verteidiger schwer. Die restlichen Treffer bis zum 16:0 steuerten Shinji Okazaki (2), Kevin Stöger und Neuzugang Tim Hoogland bei. Den meisten Beifall jedoch bekam BenjaminCasper. In der 88. Minute wechselte Sommer seinen Matchwinner ein: Der 23-Jährige, der normalerweise in der zweiten Mannschaft spielt, hatte die Bewerbung zum Gewinnspiel abgeschickt und damit dieses tolle Erlebnis für seine Mitspieler und die TSV-Fans erst möglich gemacht.
TSV Schwaikheim: Trescher, Janssen, Rommel, Beier, Honner, Thoma, Walter, Schäfer, M. Pfender, Fotiadis, Hetzer, Akyüz, Hauke, F. Frank, Casper, Wißmann, Roller, P. Frank, Mörtzschky, Winkler, Blancone, Renz, Weiblen, Bernert, Arnold, Seitz, Lafferton.
VfB Stuttgart: Ulreich, Ziegler, Sakai, Tasci, Bah, Boka, Traoré, Torun, Cacau, Gentner, Rüdiger, Hajnal, Niedermeier, Harnik, Kuzmanovic, Ibisevic, Maza, Stöger, Hoogland, Holzhauser, Okazaki, Molinaro.

@ Viele Bilder sind unter ww.zvw.de zu sehen.

(Quelle: ZVW, 07.07.2012, geschrieben von Thomas Wagner)

Copyright © 2020 TSV Schwaikheim e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

 

Geschäftsstelle

 Öffnungszeiten:

 ab 17.9.2020

 Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr
 unter Corona Bedinungen

 info@tsv-schwaikheim.de
 07195/52722
 erreichbar.